Überbrückung von Blockaden zwischen Unternehmen und Regierungen

Anndy Lian, Autor, Gründer von Linfinity zur Überbrückung von Blockaden zwischen Unternehmen und Regierungen

Anndy Lian ist ein globaler Vordenker und ein vielseitiger Geschäftsstratege mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Asien. Er hat lokale, internationale und börsennotierte Unternehmen in einer Vielzahl von Branchen beraten. Anndy Lian spielte eine zentrale Rolle in gemeinnützigen und regierungsnahen Organisationen. Anndy ist ein begeisterter Befürworter der Gründung von Start-ups mithilfe von Bitcoin Up und hat in einige wenige gesundheitsbezogene Unternehmen investiert. Er ist davon überzeugt, dass das, was er mit Linfinity und der Blockchain-Technologie derzeit tut, traditionelle Unternehmen revolutionieren und neu definieren wird.

Anndy Lian Schwerpunkt des Interviews

1. Eine Einführung von Ihnen: Ausbildung, beruflicher Hintergrund
2. Asien ist eine der dynamischsten Regionen der Welt. Sie haben in Singapur und Südkorea gearbeitet, die an der Spitze der technologischen Entwicklung stehen. Wie sehen Sie diese Dynamik in der Region und insbesondere in diesen beiden Ländern?
3. Es besteht kein Zweifel, dass Regierungen und Organisationen die Blockadekette besser verstehen müssen, und Ihr Unternehmen ist sehr daran interessiert, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Können Sie uns mehr über Linfinity und seine Mission erzählen?
4. Blockchain ist eine der grundlegenden Technologien des 4IR mit viel Potenzial, aber wir befinden uns noch im theoretischen Stadium. Viele Länder hinken in der Forschung und Entwicklung hinterher, und es mangelt an Bewusstsein über Blockchain. Können Sie uns in Zusammenarbeit mit Regierungen und Unternehmen Ihre Gedanken darüber mitteilen, wie der allgemeine Ansatz für Blockchain aussieht?
5. Sie haben ‚Blockchain Revolution 2030‘ geschrieben und sind als Blockchain-Autor sehr aktiv. Können Sie uns etwas über Ihre Arbeit als Autor erzählen und wie Sie Blockchain mit traditionellen Industrien verflochten sehen?
6. Die Blockchain-Technologie in Verbindung mit der KI ist eine leistungsfähige Einrichtung, die wirklich innovative und interessante Lösungen für viele unserer aktuellen Herausforderungen schaffen kann, wie z.B. die Nutzung des Vertrauens in die Technologie, die digitale Identität usw. Gleichzeitig wirft sie aber auch einige Bedenken in einigen Sektoren auf, darunter Regierungen und Anwender. Wie sehen Sie das?
7. Kryptowährungen werden mehr und mehr zum Mainstream. Die Länder entwickeln CBDCs, es gibt Tausende von verschiedenen digitalen Währungen, die Unternehmen nutzen sie, um über ICOs und seit kurzem auch über STOs Geld zu beschaffen… Wie sehen Sie die Kryptowährungsindustrie im Moment, insbesondere die Entwicklung von ICOs zu STOs?
8. Aufgrund Ihrer Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Regierungen, der Beratung von Unternehmen und Ihres Wissens über Blockchain und neue Technologien, was würden Sie Regierungen und Unternehmen raten und was erwarten Sie von der Zukunft von Blockchain?

Anndy Lian Schlüsselübergaben

– Über den Hintergrund und die Ausbildung von Anndy Lian. Ich stamme ursprünglich aus Singapur, habe aber einen großen Teil meines Lebens damit verbracht, in verschiedenen Städten Asiens zu arbeiten und zu leben, unter anderem in Hongkong, Taiwan und vor allem in Seoul in Südkorea. Ich habe meine Reise vor einigen Jahren als Blockkette begonnen. Wegen der zunehmenden Betrügereien und Betrügereien, die es im Bereich der Blockkettenforschung gab, trat ich in den Regierungsbereich der Blockkettenforschung ein, und so wurde ich Berater der Regierung. Diese Rolle und Expertise verschafften mir einen unschätzbaren Einblick in die Blockkettentechnologie und in das Management. Vor kurzem wurde ich als Berater in die Hyundai DAC-Blockchain-Forschungsabteilung berufen. Ich investiere auch in verschiedene Start-ups und Unternehmen, die mit Hilfe der Blockkettentechnologie Lösungen aufbauen.

– Über die Arbeit in Asien und die wirtschaftliche Entwicklung in Singapur, Südkorea in Bezug auf die Blockkettentechnologie. Ich wollte schon immer mehr lernen und ein Experte für etwas werden, das die Kraft zur Veränderung der Zukunft nutzbar macht, und Blockchain kam genau zur richtigen Zeit, so dass ich mich dazu brachte, meine Komfortzone in Singapur zu verlassen und an Orte zu reisen, wo Blockchain mittels Bitcoin Up im Trend lag. Als ich bei Blockchain anfing, sah ich viele Betrügereien und Gaunereien im Blockchain-Raum, und ich dachte, das würde der Technologie und ihrer Zukunft schaden. Ich begann als Berater im privaten Sektor, aber ich sah bald, dass Blockketten nur dann wirklich weit verbreitet werden können, wenn die Regierungen sie akzeptieren. Das war es also, was mich dazu brachte, Hand in Hand mit Regierungen zu arbeiten und sie zu beraten.

El movimiento del botín de Bitcoin robado de Corea del Norte es ’sólo la punta del iceberg‘.

Por el rastreador de cadenas de bloqueo Whale Alert, el BTC 12 fue sacado de una de las 280 carteras criptográficas señaladas

por los fiscales estadounidenses como pertenecientes a lo que alega que son hackers norcoreanos que han robado activos criptográficos de una serie de objetivos internacionales y Bitcoin Trader ha empezado a salir de las cuentas que los fiscales de los Estados Unidos dicen que pertenecen a hackers norcoreanos – pero un observador en el Sur dijo que los intentos de seguir el dinero podrían resultar en un desastre para las empresas, los organismos gubernamentales y los proveedores de servicios financieros.

Según Newsis, el fiscal general de Estados Unidos alega que los hackers norcoreanos robaron 11 tipos de criptoaccesorios por un valor de unos 273.000 dólares de un cambio de moneda virtual anónimo en julio del año pasado. También dijo que en agosto de 2019, el estado rebelde robó 2,47 millones de dólares en fichas de un intercambio de criptogramas con sede en los Estados Unidos.

El medio de comunicación dijo que el Norte está ahora negociando sus fichas en las plataformas comerciales chinas de venta libre (OTC) – sin escasez de compradores en el Reino Medio.

Cho Du-hyun, un antiguo propietario de negocios y observador de Corea del Norte desde hace mucho tiempo con sede en Corea del Sur, dijo a Cryptonews.com,

    „Lo que leemos es probablemente la punta del iceberg. Y se calcula que los norcoreanos se dirigirán a los comerciantes chinos ya que comparten los mismos enemigos políticos y tienen una causa común, por así decirlo. Pero no estoy seguro de prestar demasiada atención a los informes sobre esto – la mayoría de los comercios probablemente pasarán completamente desapercibidos para la comunidad internacional. Los negocios entre China y Corea del Norte a menudo lo son“.

Gina Kim, especialista en seguridad con sede en Corea del Sur, también habló con Crytponews.com, advirtiendo que tratar de cazar fondos robados era una tarea „ingrata“ – y afirmó que las autoridades estadounidenses y surcoreanas estarían mejor si se centraran en la defensa. Especialmente porque informes recientes del ejército de EE.UU. afirman que el Norte tiene varios miles de operativos cibernéticos en el campo – muchos de los cuales supuestamente están trabajando en el extranjero en naciones como China.

Kim dijo,

„Lo que los norcoreanos están haciendo con sus fondos pirateados no debería ser el problema aquí – tapar las fugas debería serlo. Los recientes hackeos de Twitter han demostrado lo fácil que es ejecutar una estafa masiva de cifrado explotando las vulnerabilidades de las grandes empresas de tecnología. Intercambios de criptografía, bancos, gobiernos y similares estarían mejor haciendo sus sistemas a prueba de hackers que persiguiendo inútilmente puñados de criptografía robada“.